Grundschule Pfuhl

2. ELTERNBRIEF – Schuljahr 2018/19

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 9:53

Liebe Eltern,

nach der Wahl der Klassenelternsprecher fand am 09. Oktober 2018 auch die Wahl des Elternbeirats
unserer Schule statt, worüber wir Sie hiermit informieren wollen. Herzlichen Dank Ihnen allen,
die Sie teilgenommen haben und allen, die sich für ein Amt zur Verfügung gestellt haben.

Wir gratulieren allen neu gewählten Elternbeiräten, Elternvertretern und deren Stellvertretern zur Wahl
und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Unser besonderer Dank gilt insbesondere dem bisherigen
Vorsitzenden Herrn Matthias Kirchhoff, der aus beruflichen Gründen ins zweite Glied rückt, aber als
stellvertretender Vorsitzender, dennoch bereit ist all seine Erfahrungen in die Elternarbeit mit einzubringen.
Unser Dankeschön gilt auch der neugewählten Vorsitzenden Frau Jeannette Binder  für ihre Bereitschaft,
die Aufgaben und Arbeiten des Elternbeirates im Leitungsteam  zu koordinieren, zu delegieren und zu
organisieren. Wir wünschen ihr und allen neu- oder wiedergewählten Elternbeiräten und Elternvertretern
für ihr Aufgabengebiet im Schuljahr 2018/19 alles Gute, viel Erfolg und gutes Gelingen.

Elternbeiräte der Grundschule Pfuhl

Vorsitzender

Frau Jeannette Binder

Stellvertreterin

Herr Matthias Kirchhoff

Die weiteren Elternbeiräte

Frau Daniela Cantali           Frau Kerstin Held
Herr Viktor Gans                 Frau Patricia Minhöfer
Frau Susanne Gehrer         Herr Philipp Nagel
Frau Hermine Göllnitz         Frau Lisa Nonnenmacher
Frau Stefanie Häutle           Frau Cornelia Schmid


Anschriften und Telefonnummern der Elternbeiräte entnehmen sie bitte der Liste der
Klassenelternvertreter und Stellvertreter.

-  HINWEISE

Übertrittsverfahren 2018/19

Im Schuljahr 2018/19 gilt weiterhin das vom bayerischen Kultusministerium im Vorjahr reformierte
Übertrittsverfahren. Folgende Regularien haben dabei Gültigkeit:


a) Elterninformationsabend für die 3. Jahrgangsstufe

zum Thema „Die Vielseitigkeit des bayerischen Schulsystems“ (nach dem Halbjahreszeugnis).
Der Infoabend wird von der Beratungslehrkraft durchgeführt und gemeinsam mit anderen
benachbarten Schulen stattfinden.


b) Elterninformationsabend für die 4. Jahrgangsstufe

zum Thema „Der Übertritt”: Voraussetzungen, Schulprofile der weiterführenden Schulen.
Dieser Infoabend findet am Dienstag, 22.01.2019, 19.00 Uhr in der Aula der Karl-Salzmann-Mittelschule
Pfuhl statt.


c) Ankündigungen der Probearbeiten nur in Jahrgangsstufe 4

Termine für Probearbeiten in der 4. Jahrgangsstufe werden mindestens 1 Woche vor der Durchführung
angekündigt. Es sollen nicht mehr als 2 Probearbeiten pro Woche geschrieben werden.

Als Richtwert für die übertrittsrelevanten Fächer gelten:
12 Probearbeiten im Fach Deutsch, 5 Probearbeiten im Fach Mathematik,
5  Probearbeiten im Fach HSU bis zum Erhalt des Übertrittszeugnisses Anfang Mai.


d) Ausweisung von prüfungsfreien Zeiträumen:

Zu Beginn des Schuljahres sind bis zum Erhalt des Übertrittszeugnisses insgesamt 4 Wochen über das
Jahr verteilt als prüfungsfreie Zeiträume auszuweisen. Das Lehrerkollegium der GS Neu-Ulm-Pfuhl
hat nach pädagogischen Kriterien folgende prüfungsfreie Zeiträume festgelegt:

1. Woche

15.10. – 19.10.2018

Kinderbibelwoche

2. Woche

05.11.- 09.11.2018

Woche nach den Herbstferien

3. Woche

07.01.- 11.01.2019

Woche nach den  Weihnachtsferien

4. Woche

11.03.- 15.03.2019

Woche nach den Faschingsferien

Diese prüfungsfreien Wochen gelten nicht nur wie vom Ministerium vorgegeben für die 4. Jahrgangsstufe,
sondern nach Kollegiumsbeschluss grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen unserer Schule. Sie beziehen
sich ausschließlich auf Probearbeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat-und Sachunterricht.


Lernentwicklungsgespräch

Die Lehrerkonferenz und der Elternbeirat haben nach den guten Erfahrungswerten des Vorjahres sich
zu Schuljahresbeginn einvernehmlich dafür entschieden, auch  im Schuljahr 18-19 in den Jahrgangsstufen 1-3
das Halbjahreszeugnis durch ein ca. 20-minütiges Lernentwicklungsgespräch zwischen Eltern, Kind und
Lehrkraft zu ersetzen. Diese Möglichkeit der Schülerbeurteilung, im Beisein der Eltern, auch das Kind
selbst aktiv mit einzubinden, wird an den meisten bayerischen  Schulen bereits erfolgreich umgesetzt. Die Lernentwicklungsgespräche werden im Zeitraum von Januar bis März stattfinden.

Erneut lauffreudigste Grundschule beim Einsteinlauf

Unsere lauffreudigen Schülerinnen und Schüler haben abermals mit großartigen Erfolgen bei den 
diesjährigen Einsteinläufen auf sich aufmerksam gemacht  und den sehr guten sportlichen Ruf
unserer Schule eindrucksvoll bestätigt. Erneut konnten sich unsere Athleten den Titel „lauffreudigste  Schule“
(243 Teilnehmer) und auch in diesem Jahr in der Rubrik „laufbeste  Schule“ den 2. Platz sichern.
Ein  weiterer Pokale samt  Urkunde erweitern  ab sofort unsere Preisvitrinen, die mittlerweile gut gefüllt sind.
Die Siegerehrung für unsere erfolgreichen Athletinnen und Athleten fand bereits am 21. September 18  
auf unserem Pausengelände statt, wo der gewonnene Siegerpokal und der Gutschein für die Legolandfahrt
überreicht werden konnten.
Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Auf die

Legoland-Fahrt am Montag, 13.Mai 19

dürfen sich unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler schon heute freuen.


Ferientermine und unterrichtsfreie Tage im Schuljahr 2018/19

Herbstferien

Montag, 29.10.2018 – Freitag,02.11.2018

Buß- und Bettag

Mittwoch, 21.11.2018

Weihnachtsferien

Montag, 24.12.2018  – Freitag, 04.01.2019

Faschingsferien

Montag, 04.03.2019 – Freitag, 08.03.2019

Osterferien

Montag, 15.04.2019 – Freitag, 26.04.2019

Maifeiertag

Mittwoch, 01.05. 2019

Christi Himmelfahrt

Donnerstag, 30.05.2019

Ramazan Bayrami

Fastenbrechenfest

Mittwoch, Donnerstag 05./06.06.2019

(nur für muslimische Schüler auf Antrag)

Pfingstferien

Dienstag, 11.06.2019 – Freitag, 21.06.2019

Sommerferien

Montag,  29.07.2019  –  Montag, 09.09.2019


Bitte planen Sie Ihren Urlaub
nur in den Ferienzeiten, da Beurlaubungen der Schulkinder außerhalb
dieser Termine nicht statthaft sind. Wir bitten Sie, Entschuldi­gungen grundsätzlich zu Beginn der
Abwesenheit telefonisch, schriftlich oder persönlich mitzuteilen. Eine schriftliche Entschuldigung ist
spätestens am 1. Schultag nach der krankheitsbedingten Abwesenheit vorzulegen.
Für Ihr Entgegenkommen herzlichen Dank!

An den jeweils letzten Schultagen vor den Weihnachts-, Faschings- und   Pfingstferien schließt der
Unterricht bereits vor dem stundenplanmäßigen Ende um 11.05 Uhr, vor den Sommerferien bereits
um 9.45 Uhr. Um die verlässliche Grundschule dennoch zu garantieren, besteht eine Betreuungsmöglichkeit 
für all die Kinder, deren Eltern berufstätig sind.


Johann Gröger, Rektor

Letzte Änderung: 23.Oktober, 2018

Erneut toller Erfolg beim Einsteinlauf

Abgelegt unter: Aktuelles — admin @ 9:28

Mit insgesamt 243 an den Start gegangenen Mädchen und Buben stellte die GS Pfuhl am 15. September beim diesjährigen Einsteinlauf zum wiederholten Mal die größte Zahl an Läuferinnen und Läufern aller gemeldeten Grundschulen. Bei herrlichem Laufwetter hauten  unsere ehrgeizigen Athleten die letzten Körner raus um ihr allerbestes zu geben, denn es stand mit einer möglichen Legolandfahrt, die es zu gewinnen gab, wiederum ein verlockender Preis auf dem Spiel. Wie in den Vorjahren gelang es unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern einmal mehr sich den Titel der laufstärksten Schule zu sichern! In der Wertung der laufbesten Schulen erkämpften sich unsere Kinder den zweiten Platz. Bei der Siegerehrung gab es deshalb von Schulleiter Gröger bei seiner Gratulation viel Lob und Dank zu hören. Stolz konnten stellvertretend für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Schüler Max Ernst und Samuel Nonnenmacher den Siegerpokal und die Urkunden entgegen nehmen. Als der gewonnene Hauptpreis der Gutschein für die Legolandfahrt überreicht werden konnte waren dann alle Dämme der Begeisterung gebrochen und die Jubelrufe  der Kinder fanden lange kein Ende. Am 13. Mai 2019 wird deshalb das Günzburger Legoland erneut fest in Pfuhler Händen sein.


Am Start!

Am Start!


Es geht los!

Es geht los!


Wie es dieses Jahr wohl läuft?

Wie es dieses Jahr wohl läuft?


Alle geben ihr Bestes!

Alle geben ihr Bestes!


Gemeinsam waren wir wieder erfolgreich!

Gemeinsam waren wir wieder erfolgreich!



Daher konnte Rektor Gröger den Pokal überreichen

Daher konnte Rektor Gröger den Pokal überreichen









Letzte Änderung: 21.Oktober, 2018

Begrüßungsfeier für 77 ABC-Schützen

Abgelegt unter: Aktuelles — admin @ 9:16

Endlich war er da! Der  erste Schultag, auf den 77 Buben und Mädchen aus Pfuhl schon so lange gewartet hatten! Aufgeregt  und mit ein bisschen Herzklopfen, aber stolz und voller Vorfreude versammelten sie sich mit ihren bunten, selbstgefertigten Schultüten und ihren neuen Schulranzen vor der Bühne in der Schulaula um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Der Chor der Zweitklässler unter der Leitung von Frau Schmid  begrüßte die Kinder, ihre Eltern und zahlreiche Verwandte mit dem afrikanischen Lied „Funga Alafia“  musikalisch. Dass auch die Tiere, wenn sie in die Schule gehen, etwas lernen können, das kam in dem lustigen Gedicht „Wenn ein Löwe in die Schule geht“, vorgetragen von den Kindern  der Klasse 2d und ihrer Lehrerin Frau Hornung, ganz lustig zum Ausdruck. Im Anschluss daran stellte der Schulleiter Herr Gröger die Klassenlehrerinnen Frau Paulus, Frau Schwarz, Frau Kilel und Frau Fink vor. Jedes Kind durfte, nachdem es aufgerufen und mit Szenenapplaus begrüßt worden war, auf die Bühne kommen um in die jeweilige Klassengemeinschaft aufgenommen zu werden. Nach einem ersten Gemeinschaftsfoto folgte der Einzug ins Klassenzimmer und die erste Schulstunde konnte endlich beginnen.

Anschließend ging es dann zum ökumenischen Einschulungsgottesdienst in die katholische Heilig-Kreuz-Kirche, wo Herr Pfarrer Pitschak, Herr Kaplan Rochna, Frau Laure und Frau Keller bereits auf die frischgebackenen Schulkinder warteten um das neue Schuljahr gemeinsam mit dem lieben Gott zu beginnen. Am Ende stand noch als Höhepunkt die Segnung jedes Kindes für die kommenden, so wichtigen Grundschuljahre an.

Ein spannender Tag der allen Kindern und ihren Familien sicher in guter Erinnerung bleiben wird!


Endlich da: der erste Schultag!

Endlich da: der erste Schultag!

Zum ersten Mal im Klassenzimmer!

Zum ersten Mal im Klassenzimmer!


Im Gottesdienst

Im Gottesdienst

Segnung der Kinder

Segnung der Kinder




Elternbeirat organisiert Flohmarkt: Tolles Wetter, beste Stimmung

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 9:46
Flohmarkt 1

Am Samstag, den 30. Juni 2018 fand auf dem Pausengelände der Grundschule Pfuhl  erstmals ein Schulflohmarkt statt. Bereits um 8.00 Uhr morgens waren einzelne Mitglieder des Elternrates vor Ort, um
erste Aufbau- und Organisationsmaßnahmen zu treffen. Auch die ersten Standbesitzer ließen nicht lang auf sich warten um mit viel Liebe zum Detail und kreativen Ideen ihr reichhaltiges Verkaufsangebot an gut erhaltenen Spiel- und  Schulsachen und  zahlreichen  anderen Artikeln  auszustellen. Um 10.00 kamen dann auch schon die ersten interessierten „Schnäppchenjäger“. Mit bester Laune und bei strahlendem Sonnenschein füllte sich das Gelände zunehmend rasch. Neben den Flohmarktständen gab es auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot an  leckeren Speisen  und kühlen Getränken..

Ein herzlicher Dank geht an die engagierten Mitglieder des Elternbeirats, die für die perfekte Organisation und Durchführung  der Veranstaltung gesorgt haben. Unser Dank gilt aber auch den vielen mitwirkenden Kindern und ihren unterstützenden  Eltern – die bereit waren einen Flohmarktstand einzurichten.

Herzliches Dankeschön auch an Frau Conny Schmid  vom Cateringservice  48° Nord, die mit ihrem Team für die gute  Verköstigung der zahlreichen Marktbesucher und Verkäufer gesorgt hat.

Flohmarkt 2
Flohmarkt 3

Alles in allem eine gelungene
Veranstaltung , die gerne wieder
stattfinden kann.

Letzte Änderung: 4.Juli, 2018

Teamwettbewerb Mathematik für Grundschüler – 10 Siegerteams der schwäbischen Landkreise treten beim Bezirksfinale in Augsburg an

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 9:34

Passend zur Fußball-WM war für die bereits in zwei Vorentscheiden qualifizierten, dreiköpfigen Rechenteams dritter Grundschulklassen aus ganz Schwaben folgende knifflige Aufgabe zu lösen: „Fußballschuhschlange – Wie lang wäre die Schlange der mitgebrachten Fußballschuhe aller WM-Spieler, wenn man diese aneinanderreihen würde?“ Für erfolgreiche Lösung dieser Aufgabe im Bezirksfinale des „Schwäbischen Teamwettbewerbs Mathematik“ hatten die zehn Siegerteams der schwäbischen Landkreise insgesamt 60 Minuten Zeit. Erlaubt waren nur Stifte, Papier und ein großes Poster, auf dem der Lösungsweg gut strukturiert und skizziert dokumentiert wurde. Doch nicht nur das Ergebnis und somit die Aussage, die Schlange wäre rund 400 Meter lang, zählte, sondern auch die Präsentation des Lösungsweges vor einer aus Fachleuten bestehenden Jury. Große Spannung herrschte daher bis zum Ende des Wettbewerbes, der im wunderschönen  Rokokosaal der Regierung von Schwaben mit Unterstützung der VR-Banken Schwaben durchgeführt wurde.  Die Aufregung stieg von Minute zu Minute als von Platz 10 beginnend die einzelnen Teams in der Reihenfolge ihrer Platzierung aufgerufen wurden. Nachdem unsere Rechencraks, Jakob Reuter, Samuel Rupp und Benett Widulle nach dem ersten Teil  der Siegerehrung der Ehrung der Plätze 10 bis 4 immer noch nicht aufgerufen worden waren,  war schnell klar: Hurra! Ein Platz auf dem Podium ist geschafft! Großen Applaus von Eltern, Lehrkräften und zahlreich erschienen Ehrengästen gab es schließlich nach der Bekanntgabe der drei Medaillenplätze  für die besten Teams. Nach den Siegern, dem Team der Johann- Wilhelm- Klein  GS Alerheim aus dem Landkreis Donau Ries, belegte das Pfuhler Trio  den hervorragenden 2. Platz der Vizemeister, und zwar vor dem Team der GS Markt Rettenbach aus dem Landkreis Unterallgäu, das sich Platz 3 sichern konnte. Mit einer sehr klaren Darstellung des Lösungsweges und einer und auf alle Schultern verteilten, flüssig und eloquent vorgetragenen Präsentation gelang es Jakob, Samuel und Benett die Jury zu überzeugen. Betreut wurde  das Erfolgstrio von Klassenlehrerin Jessica Rothenbacher.  Dieses Jahr fand der Schwäbische Mathematikwettbewerb zum vierten Mal statt und es beteiligten sich  insgesamt 92 Grundschulen aus ganz Schwaben. Der mittlerweile bei Kindern und Lehrkräften recht beliebte Wettbewerb wurde 2015 von der Regierung von Schwaben ins Leben gerufen, um kompetenzorientiertes Arbeiten nachhaltig zu fördern sowie die Leistungen von Drittklässlern im Fach Mathematik zu würdigen und sie für dieses wichtige  Unterrichtsfach zu begeistern.

Matthewettbewerb 1

Auf dem Foto sind folgende Personen abgebildet:

Hintere Reihe von links nach rechts: Werner Schartel, Regionaldirektor VR-Banken Schwaben; Susanne Reif Leiterin Schulabteilung der Reg. von Schwaben, Jessica Rothenbacher, Klassenlehrerin des erfolgreichen Teams; Sylvia Wawra, Schulrätin Staatl. Schulamt NU;

vordere Reihe von links nach rechts: Benett Widulle, Jakob Reuter, Samuel Rupp, alles Schüler der Kl.3d Grundschule Pfuhl.




Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )