Grundschule Pfuhl

Antenne Bayern – Weihnachtstrucker

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 9:09

Auch in diesem Jahr unterstützten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pfuhl die Hilfsaktion  Weihnachtstrucker, die jedes Jahr zur Weihnachtszeit von Antenne Bayern und der Johanniter Unfallhilfe durchgeführt wird. 

Am zweiten Weihnachtsfeiertag gehen die Fahrer der Trucks auf ihre große Tour nach Albanien, Bosnien, Moldawien und Serbien. Dort übergeben die Helfer der Johanniter die Lebensmittelpakete persönlich an Kinder und Familien, die unter der Armutsgrenze leben, um ihnen über den Winter zu helfen.

Mit großer Begeisterung haben die Kinder ihre Hilfsbereitschaft aktiv unter Beweis gestellt. Mehr als 100 Pakete im Gesamtwert von annähernd 3000.-Euro wurden mit Grundnahrungsmitteln und einfachen Schulsachen im Supermarkt besorgt, liebevoll verpackt und von den Kindern selbst in den LKW verladen. Mit ihrem Engagement haben die Kinder vielen Menschen, aber auch sich selbst eine weihnachtliche Freude bereitet 

 Weihnachtstrucker09                                                                                      .

Letzte Änderung: 23.Dezember, 2009

Besuch von OB Noerenberg in der Ganztagesklasse

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 12:06

 Am 23. 11. 2009 besuchte OB Herr Noerenberg die Ganztagesklasse beim Mittagessen. Die Kinder 
 bekamen einen CD-Player geschenkt  und zwei Hörbücher. Mit viel Freude packten die Erstklässler 
 die Geschenke aus.

  Mit einem großen Dankeschön verabschiedeten wir uns.OB-BesuchGTK3


Letzte Änderung: 18.Dezember, 2009

Briefkontakt zu Schülern in Yagance, Burkina Faso (Westafrika)

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 11:54

Mit der Bitte um finanzielle Unterstützung für den Bau einer Solaranlage auf dem Dach einer Schule in Yagance begann es. Frau Rüggenmann und ihr Mann Inossa Guene, der aus diesem Ort stammt, kamen auf die Grundschule Pfuhl zu. Durch eine vorweihnachtliche Aktion eines Pfuhler Supermarktes gelang es, einen größeren Geldbetrag für den Bau der Solaranlage zu spenden.

Seit Herbst 2008 besteht zwischen den beiden Schulen ein Briefkontakt. Die jetzige Klasse 4a berichtete immer wieder gerne von ihren aktuellen Erlebnissen, von Unterrichtsthemen, von Jahreszeiten und von Festen. Sie freute sich natürlich auch, wenn Antwortbriefe aus Afrika kamen. Die Kinder aus Yagance wiederum beschrieben ihre Sitten und Gebräuche, zeichneten Bilder von Pflanzen und Musikinstrumenten und schickten sie uns zu.

Beim Übersetzen der Briefe wurden wir freundlicherweise von Schülern der internationalen Schule unterstützt, die unsere Briefe ins Französische, der Landessprache in Burkina Faso, übersetzten.

Nikolausbesuch in den ersten Klassen

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 11:52

Am Freitag, den 4. Dezember, bekamen unsere vier ersten Klassen Besuch vom Nikolaus
und seinem Helfer, Knecht Ruprecht.

Die Vorfreude und Spannung waren riesengroß! Als auf dem Gang polternde Schritte und klingende
Glöckchen zu hören waren, wurde es in den Klassenzimmern mucksmäuschenstill. Endlich war es
soweit: Die Tür ging auf und der Nikolaus und Knecht Ruprecht betraten den Raum. Zum Glück hatten
beide nur ganz wenig zu schimpfen, dafür aber viel zu loben. Nachdem der Nikolaus und sein Helfer
dann noch mit eifrig einstudierten und liebevoll vorgetragenen Liedern und Gedichten erfreut worden
waren und sich davon überzeugt hatten, wie viel unsere Erstklässler schon gelernt haben, waren beide
sehr beeindruckt. Sie öffneten den großen Sack, um jedem Kind ein kleines Nikolausgeschenk zu überreichen.

 Am Schluss waren sich alle einig:

Nikolaus4Nikolaus5jpg

 Hoffentlich kommen die beiden nächstes Jahr wieder!

Besuch der 4.Klassen im Rathaus und im Bürgerbüro Neu-Ulm

Abgelegt unter: Aktuelles — Grundschule @ 7:50

Am Dienstag, den 1.12.09, fuhren wir, die Klassen 4a, b und c mit dem Bus nach Neu-Ulm.Wir besuchten dort das Rathaus und das Bürgerbüro.Zuerst durften wir den großen Sitzungssaal im zweiten Stock des Rathauses betreten und uns dort auf den Plätzen der Stadträte niederlassen. Kurz darauf betrat Oberbürgermeister Gerold Noerenberg den Saal und begrüßte uns. Wir stellten unzählige Fragen an ihn, die er mit viel Geduld und Humor beantwortete.Wir wollten z.B. wissen, ob er schon immer Bürgermeister werden wollte, wie lange sein Arbeitstag ist, wie viel er verdient oder was er am liebsten isst. Er gab aber auch Informationen zur Größe des Rathauses oder zur Anzahl seiner Mitarbeiter. Am meisten beeindruckt hat uns seine Amtskette, die er zu besonderen Anlässen trägt. Sie ist aus Silber und Gold gefertigt und hat den Wert eines „größeren Mercedes“. Auf einem Medaillon ist das Stadtwappen von Neu- Ulm zu sehen. 

Anschließend ging es hinüber ins Bürgerbüro. Hier kann man seinen Personalausweis oder Reisepass ausstellen lassen, Briefwahlunterlagen abholen oder gelbe Müllsäcke, wenn man keinen mehr zu Hause hat. Jeder von uns durfte noch eine „Meldebescheinigung“ beantragen und mit nach Hause nehmen. 

Alles in allem war es ein sehr interessanter, informativer und spannender Unterrichtsgang, der uns einen Einblick in die “Welt der Großen“ ermöglichte und uns reicher an Erfahrungen werden ließ. 

Letzte Änderung: 4.Dezember, 2009

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )